Windows Update for Business

Wir haben ein etwa 30 cm grosses Holzkästchen, ringsherum bespannt mit dünnem Maschendraht. Eine Seite kann man aufklappen. Im Frühjahr oder Sommer finden die Kinder im Garten eine Reihe von Raupen, die sie dann in das liebevoll ausstaffierte Holzkästchen tun und warten – auf ein Wunder, das jedes Mal verzaubert: die Verpuppung und das anschliessende Schlüpfen des Schmetterlings. Allerdings, die Zeit in der Puppe kann dauern, normalerweise bis zu vier Wochen, es gibt aber Raupen, die das bis zu sieben Jahre aushalten (hatten wir zum Glück noch nicht).

Microsofts Windows Update for Business befindet sich gerade in der Puppenphase. Aktuell bekannt sind die verschiedenen Ringe (siehe separater Beitrag) mit den unterschiedlichen Latenzen.

Aber was genau ist Windows Update for Business (WUB), wie bekomme ich es und was bringt es?

Im Kern ist WUB ein Backport der WSUS-Funktionalität in die Cloud. Das heisst, die Möglichkeit, Update-Zeitpunkte, Gruppen usw. zu steuern, steht mir nicht nur mit einem WSUS oder System Center Configuration Manager (SCCM), sondern als eine Cloud-Intelligenz auch direkt als Schicht vor dem Windows Update zur Verfügung.

Windows Update for Business pinciple

Managebar soll das über InTune sein (und damit wohl auch SCCM), WSUS wird in seiner Funktionalität zunächst einmal nicht berührt. Aber eben, so ganz klar ist das alles noch nicht – Puppenstadium halt. In jedem Fall wird es cloudbasierend sein, ähnlich wie der Schmetterling, zumindest im Vergleich zur Raupe.

Hinterlassen Sie eine Antwort